Das Baniza Rezept | Original bulgarische Banitsa

Baniza (Bulg. Banitsa) ist ohne Zweifel das Lieblingsessen vieler Bulgaren. Fast jeder der dieses leckere Blätterteiggericht probiert, mag es! Die Banitsa ist eines der typischsten, traditionellsten, bulgarischsten Gerichte überhaupt und für uns ein guter Grund, das Baniza Rezept – was im Übrigen sehr einfach ist – hier einmal vorzustellen!

Original bulgarisches Baniza Rezept

Eine der Hauptzutaten für das Baniza Rezept ist Sirene, der leckere bulgarische Schafskäse. Dieses kann man entweder in gut sortierten Supermärkten oder bulgarischen oder türkischen Lebensmittelläden kaufen. Zur Form sei gesagt: Baniza kann wahlweise spiralförmig wie eine Schnecke geformt sein, rechteckig oder dreieckig sein. In diesem Rezept machen wir die Baniza rechteckig und schneiden sie nachher in kleine Quadrate. Doch im Prinzip ist das egal und jeder kann es so machen wie er mag. Auf den Geschmack kommt es an und der ist wirklich sensationell!

Die Zutaten für das Baniza Rezept

  1. Eine Packung Blätterteig (400 Gramm)
  2. 4 Eier
  3. 400 Gramm Joghurt
  4. 400 Gramm Sirene / bulgarischer Schafskäse
  5. 250 ml Mineralwasser
  6. 50 ml normales Sonnenblumenöl

Zubereitung

Zuerst schlagen wir die Eier in einer Schlüssel auf, geben Wasser und der Joghurt hinzu und verrühren mit dem Handmixer alles gründlich miteinander. Den Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und dazugeben und schon ist die Füllung fertig.

Nun geht man wie folgt vor:

  1. Backblech fetten
  2. Eine Lage Blätetrteig drauf und mit Öl und etwas Wasser bestreichen
  3. Eine weitere Lage Blätterteig und diese ebenfalls mit Öl und Wasser bestreichen
  4. Die dritte Lage Blätetrteig mit der Füllung bestreichen
  5. Die ersten drei Schritte weiter wiederholen, so dass jede dritte Lage mit Füllung bestrichen ist und die oberste Lage wieder aus Blätterteig besteht, welche ebenfalls großzügig mit der Füllung bestrichen wird.

Nun kommt das Backblech mit der Baniza auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens und wird bei 180° Umluft für etwa 30 Minuten gebacken. Nach einer kurzen Abkühlphase kann man die Baniza in Portionen schneiden und warm mit Joghurt servieren, doch auch kalt schmeckt sie genauso gut.

In Bulgarien isst man gerne Baniza zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Mit einem leckeren Salat zusammen kann das Gericht aber auch gut als Abendessen dienen. Das Gericht ist keinesfalls eintönig, denn in Bezug auf die Zutaten kann man variieren. Dieses hier ist das klassische bulgarische Baniza Rezept mit Schafskäse. Ähnlich wie Burek kann man bei der Füllung variieren und beispielsweise noch Spinat oder Hackfleisch mit verwenden.