Das Kiseli Kupus Originalrezept

Eingelegter Weißkohl (Kiseli Kupus) ist auf dem Balkan eine wichtige Grundzutat für viele Eintopfgerichte wie Kalja oder gefüllte Krautwickel (Sarma). Fein gehobelt oder geschnitten und mit etwas Olivenöl verfeinert und mit Pfeffer gewürzt schmeckt der Kohl aber auch als Salat sehr gut. Jeder Balkanmensch, der was auf sich hält, legt sich im Herbst einen Vorrat an eingelegtem Weißkohl zu. Und so auch ich!

Ich kaufe in der Regel drei Netze zu je 10 Kilo und lege den Kohl jedes Jahr in einem 50 Liter Fass ein. Eingelegter Weißkohl bzw. Kiseli Kupus ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund! Der Kohl enthält sehr viel Vitamin C, was besonders im Winter sehr förderlich für den Organismus ist und er hilft bei Verdauungsbeschwerden und hält den Magen-Darm-Trakt fit. Weißkohl einlegen ist ganz einfach und wie das geht, erkläre ich euch in am besten in dieser praktischen Schritt für Schritt Anleitung.

Kiseli Kupus einlegen: So geht`s!

Die Zutaten:

  • 30 Kilo ganze Kohlköpfe
  • 1,5 Kilo Speisesalz (kein Jodsalz!)
  • 1 EL ganze Pfefferkörner
  • 1 EL Kümmel
  • 200 g Maiskörner
  • optional: ein paar Chilischoten
  • Wasser

Weißkohl einlegen: Schritt für Schritt

  1. Sofern welke Blätter oder faule Stellen vorhanden sind, werden diese entfernt. Gründliches Arbeiten ist hier wichtig, da der Kohl ansonsten fault.
  2. Den Strunk mit einem scharfen Messer trichterförmig aushöhlen
  3. Die Aushöhlungen mit Salz füllen
  4. Fass und Deckel gründlich waschen und mit Essig desinfizieren
  5. Weißkohl so in das Fass legen, dass die Seite mit dem Salz nach oben zeigt
  6. Sollten nicht alle Kohlköpfe als Ganzes reinpassen, einfach ein paar Kohlköpfe halbieren oder vierteln und die Zwischenräume stecken
  7. Das Fass mit einem Küchentuch abdecken, den Deckel lose draufstellen und 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen
  8. Wenn der Kohl anfängt Saft abzugeben, Pfefferkörner, Kümmel, Maiskörner (ergibt eine schönere Färbung!) und wer mag noch ein paar Chilischoten dazugeben
  9. Kaltes Wasser aufgießen. Zum Rand hin etwa 10 cm Platz lassen
  10. Kiseli Kupus darf nicht oxidieren und muss immer mit Salzlake bedeckt sein, da er ansonsten schnell fault. Damit das nicht passiert, legen wir einen Teller drauf und beschweren ihn mit einer gefüllten Plastikflasche.
  11. Fass verschließen und bei Zimmertemperatur reifen lassen. Die Milchsäurebakterien vermehren sich am besten bei Raumtemperaturen zwischen 18-21°.
  12. Nach etwa 6 Wochen Fermentierung ist der Weißkohl schon so weit. Um die Fermentierung zu unterbrechen oder zu verlangsamen, stellt man das Fass einfach an einen kühleren Ort.

Wie lange der eingelegte Weißkohl braucht, hängt in erster Linie von den klimatischen Bedingungen ab. Bei jeder Entnahme muss kaltes Wasser nachgefüllt werden und wenn man schon dabei ist, wäscht man noch den Teller und die Flasche unter kaltem Wasser gründlich ab. Tipp: Man muss nicht gleich ein ganzes Fass Weißkohl einlegen. Wer möchte, kann zunächst einmal einen probeversuch mit einem einzelnen Kohlkopf starten. Dazu eignet sich ein einfacher Plastikeimer mit Deckel. Pro Kilo Kohl benötigt man immer 5% Salz.

Kiseli Kupus Rezept auf YouTube

Ich habe zu dem Rezept auch ein Tutorial gemacht, dass ihr euch gerne auf meinem Kochkanal bei YouTube anschauen könnt!

Schreibe einen Kommentar

http://balkanrezepte.de/wp-content/uploads/2021/03/Bild-YouTube-Kanal.png