Original Rezept Moussaka

In Griechenland steht die Moussaka in jeder Taverne auf der Speisekarte. Den leckeren Auflauf essen aber nicht nur die Griechen gerne, das griechische Nationalgericht erfreut sich weltweit über größte Beliebtheit. Und nicht ohne Grund! Eine echte griechische Moussaka ist ein so unglaublich leckeres Gericht, sofern sie richtig zubereitet wird. Es gibt nämlich mittlerweile so viele Abwandlungen von diesem Gericht, die nicht mehr viel mit dem Original Rezept Moussaka gemein haben. Ist nicht schlimm, denn ich präsentiere euch hier das echte Originalrezept für griechische Moussaka mit Hackfleisch, Auberginen, Kartoffeln und nicht zu vergessen, einer leckeren Béchamelsauce.

Die Zutaten

  • 500 Gramm Hackfleisch vom Lamm/Rind
  • 600 Gramm Auberginen
  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 750 ml Milch
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Butter
  • 3 Eier
  • 100 Gramm geriebenen Parmesan
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 3-5 Knoblauchzehen, je nach Geschmack
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • Olivenöl
  • etwas Muskatnuss
  • Prise Zucker
  • Prise Zimt
  • Oregano
  • Pfeffer
  • Salz

Nach original Rezept Moussaka zubereiten

Die Auberginen werden gründlich gewaschen und an den Enden abgeschnitten. Anschließend schneiden wir sie in etwa 1 cm dicke Scheiben und legen die Auberginenscheiben auf einem saugfähigen Untergrund (Küchentuch, Krepppapier) aus und salzen sie ordentlich. Das Salz entzieht den Auberginen Flüssigkeit (Wasser und Bitterstoffe), wodurch sie mehr Geschmack bekommen. Deswegen nicht am Salz sparen! Nach etwa 30 Minuten tupfen wir die Auberginen ab und braten sie in etwas Olivenöl, bis sie rundherum leicht angebräunt sind.

Neben Auberginen gehören in eine gute Moussaka natürlich auch Kartoffeln hinein. Am besten verwendet man vorgekochte Kartoffeln vom Vortag. Diese werden gepellt und ebenfalls in feine Scheibchen geschnitten. Die Zwiebeln werden fein gewürfelt, den Knoblauch pressen wir in ein Schälchen mit etwas Olivenöl aus, damit das wertvolle Knoblaucharoma nicht verloren geht. Nun heizen wir die Pfanne gut an und braten die Zwiebeln darin an.

Welches Fleisch für Moussaka?

Wenn die Zwiebeln glasig sind, geben wir das Hackfleisch dazu und braten es rundherum scharf an. Welches Fleisch ihr verwendet, ist Geschmackssache. Wenn man nach dem original Rezept Moussaka zubereiten möchte, dann sollte man Hammelfleisch verwenden. Dieses sei die ursprüngliche Fleischkomponente für das Gericht. Ich mag Hammelfleisch aber nicht sonderlich und tendiere eher zu Rind- oder Lammfleisch und verwende vorzugsweise beides zu gleichen Teilen aber wie gesagt: Geschmackssache!

Wenn das Fleisch rundherum angebraten ist, geben wir das Knoblauchöl, die geschälten Tomaten, gehackte Petersilie sowie einen Esslöffel Tomatenmark hinzu und würzen das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Oregano, Zimt und Zucker. Gut umrühren und mit dem Weißwein ablöschen und etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit weitestgehend verdampft ist. Danach verquirlen wir ein Ei mit 50 Gramm geriebenem Parmesan (oder einem anderen Hartkäse) und rühren es unter das Fleisch.

Die Béchamelsauce zubereiten

Das Fleisch stellen wir beiseite und bereiten in der Zwischenzeit die Béchamelsauce für die griechische Moussaka zu. Dazu erhitzen wir die Butter in einem Topf und rühren mit dem Schneebesen nach und nach das Mehl ein. Wenn das Mehl leicht angebräunt ist, geben wir unter ständigem Rühren die kalte Milch dazu, lassen es kurz einkochen und stellen den Topf beiseite und rühren zwei Eier und 50 Gramm Parmesan mit ein, salzen und pfeffern die Béchamelsauce und geben etwas geriebene Muskatnuss und Zitronensaft hinzu.

Nachdem alle Zutaten zubereitet sind, fetten wir eine ausreichend große Auflaufform mit Olivenöl und schichten erst die Kartoffeln, dann die Auberginen und das Hackfleisch übereinander und verteilen die Béchamelsauce gleichmäßig darüber. Wer möchte, kann die Moussaka noch mit etwas geriebenem Käse verfeinern und ein paar Tomatenscheiben und/oder Oliven garnieren. Die Moussaka wird nun etwa eine halbe Stunde im Backofen bei 200° gebacken, bis die Oberfläche leicht bräunlich ist.

Original Rezept Moussaka: Mein Rezeptvideo auf YouTube

Ich habe griechische Moussaka zubereitet und im Steinbackofen gebacken. Das Ergebnis könnt ihr euch gerne auf YouTube ansehen und natürlich habe ich auch nichts dagegen, wenn ihr meinen Kanal abonniert:-)

Schreibe einen Kommentar

http://balkanrezepte.de/wp-content/uploads/2021/03/Bild-YouTube-Kanal.png