Slowenisches Bujta Repa Rezept

Bei Bujta repa handelt es sich um einen traditionellen slowenischen Eintopf aus Rüben und Schweinefleisch, der als landestypische Spezialität aus der Region Prekmurje gilt. Dieses Gericht wurde ursprünglich nach der Schweineschlachtung zubereitet und als Zutaten wurden hauptsächlich Teile des Kopfes mit Hirsebrei und Sauerrüben in einem großen Topf zu einem dickflüssigen Eintopf geschmort.

Zutaten für Bujta repa

  1. 750 Kilo geräucherte Schweinerippchen
  2. 500 Gramm Sauerrüben
  3. 50 Gramm Hirse
  4. Lorbeerblatt
  5. Bohnenkraut
  6. Ganze Pfefferkörner
  7. 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  8. Kreuzkümmel
  9. Salz

Zutaten für die Mehlschwitze

  1. 3 EL Mehl
  2. 1 EL Butterschmalz
  3. 3 mittelgroße Zwiebeln
  4. 4 Knoblauchzehen
  5. 1 EL Paprikapulver edelsüß

Bujta repa zubereiten

Zuerst werden die geräucherten Rippchen abgewaschen und in kleinere Stücke geschnitten. Das Fleisch kommt nun mit dem Lorbeerblatt, Pfefferkörnern, dem gemahlenen Pfeffer und einer Messerspitze Kreuzkümmel in einen großen Topf und wird nun für 30 Minuten gegart. Im Topf sollte so viel Wasser sein, dass das Fleisch damit bedeckt ist.

Nach 30 Minuten Garzeit werden die geriebenen Sauerrüben und Salz hinzugefügt. Falls es erforderlich sein sollte, noch etwas Wasser beigeben und bei schwacher Hitze noch 40 Minuten köcheln lassen. Gegen Ende der Garzeit gibt man die Hirse und das Bohnenkraut dazu und lässt das Ganze noch 10 Minuten köcheln. Wichtig: Nicht umrühren, damit die Hirse nicht am Topfboden anbrennt! Nun entnimmt man die gekochten Rippchen und schält das Fleisch von den Knochen und tut es ohne die Knochen in den Topf zurück.

Mehlschwitze zubereiten

Für die Mehlschwitze erhitzt man den Butterschmalz in der Pfanne und brät die gehackten Zwiebeln darin glasig. Nun gibt man das Mehl hinzu und röstet es unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen an, bis es goldbraun ist. Jetzt den gepressten Knoblauch und das Paprikapulver dazugeben, etwa 250 ml Wasser aufgießen und unter ständigem Rühren kurz aufköcheln lassen und die Mehlschwitze in den Topf mit der Bujta repa einrühren und kurz aufköcheln lassen, bis die Konsistenz eingedickt ist.